Wir kochen für Ihre Gesundheit

Gepostet von Jan Ericsson am 24.06.2014

Achten Sie auf eine gluten- und laktosefreie oder vegane Ernährung? Im CU Restaurant vom City Garden Hotel finden Sie auf der neuen Speisekarte dank Allergieangaben ganz einfach die richtigen Gerichte. 

Von veganen Basilikum- Maisgnocchi über laktosefreie Wok-Nudeln zu glutenfreien Desserts, finden Sie bei uns alles für ein verträgliches und bekömmliches Genusserlebnis.

En Guete!

DER SAMSTAG WIRD EXKLUSIV

Gepostet von Jan Ericsson am 07.03.2014

NEU AM SAMSTAG – DAS CU RESTAURANT FÜR IHREN EVENT

Ob Hochzeitsfest, Geburtstagsparty, Familienfeier, Business-Apéro, Weihnachtsessen…:

Neu steht Ihnen unser Restaurant immer am Samstag bereits ab ca. 20 Personen exklusiv für Ihren persönlichen Event zur Verfügung. 

Geniessen Sie einen unvergesslichen Anlass im privaten Rahmen – ob drinnen im unvergleichlichen Ambiente des CU oder draussen auf unserer schönen, idyllischen Terrasse.

Ihre Party dauert etwas länger? Gerne können Sie und Ihre Gäste anschliessend in unserem City Garden Hotel zu Spezialtarifen übernachten.

Die NEUEN Öffnungszeiten im CU Restaurant:

Mo – Do: 06.30 – 24.00 Uhr
Fr: 06.30 – 01.00 Uhr
Sa: geöffnet auf Anfrage
So: 08.30 – 14.00 Uhr Langschläferfrühstück (auch für externe Gäste)

SUSHI @ CU RESTAURANT

Gepostet von Jan Ericsson am 07.03.2014

Jeden Mittwochabend  (aus dem Programm gestrichen)

Sushi, Sashimi, Nigiri ? Sushi ist auch in Europa schon lange kein ?Modeessen? mehr, sondern gehört in der leichten, gesunden Küche einfach dazu.

Jeden Mittwochabend beweist Ihnen unser Sushi-Spezialist, dass nicht nur Japaner die perfekte Sushizubereitung beherrschen, sondern auch unser Küchenchef Matthias Krause hat sich das «Sushirollen» in den letzten Jahren angeeignet.  

Das Sushi-Essen beginnt mit einer heissen Suppe, der klassischen Miso-Suppe aus fermentierter Sojabohnenpaste oder einer klare Brühe (Suimono).

Dann werden die ersten kalten Sushi-Varianten gereicht.  

Lassen Sie sich den Mittwochabend nicht entgehen ? It?s Sushi time!

Jeden Mittwoch von 17.00 bis 19.00 Uhr

Preis:
CHF 42.00 3-Gang Menu, Single Sushi Platte
CHF 64.00 3-Gang Menu, Twin Sushi Platte

Reservation & Information:
Erich Müller, Gastgeber CU Restaurant
Tel. 041 727 44 54
info(at)cu-restaurant.ch

Sous Vide @ CU Restaurant

Gepostet von Jan Ericsson am 04.11.2013

 

Die gesunde Art der Ernährung

Erhalt von Aromen, Vitaminen & Geschmack. Die Sous Vide Technik ermöglicht eine gesunde und vitaminreiche Ernährung. Vitamine und Aromen in den Lebensmittel werden dank diesem Verfahren nicht an das Wasser oder an der Luft abgegeben, somit bleiben sie dem Lebensmittel selber erhalten.

Fazit: Der Geschmack konzentriert sich und sorgt für ein Genusserlebnis.

 

En Guete! Ihr Küchenchef Matthias Krause

Sommerklänge

Gepostet von Jan Ericsson am 15.10.2013

Das Festival, das bewegt

In den letzten zwölf Jahren haben die Sommerklänge mehr als fünfzig verschiedene Konzertorte im Kanton Zug zum Klingen gebracht – vom Klostergarten über den Kirchenraum und Festsaal bis zum Bauernhof, zur gedeckten Holzbrücke und zur Lenkwaffenstellung. Fünf weitere Orte werden dieses Jahr dazukommen. Hier einige Einblicke des Konzertes beim City Garden Hotel. 

sommerklaenge.ch/docs/Sommerklaenge_Fotos_2013.pdf

Safran – Gemüsebouillon mit Angus Rindsfilet

Gepostet von Stefan Kreuzer am 03.05.2013

Safran – Gemüsebouillon mit Angusrindsfilet

Eine herrliche Suppe für den Sommer mit grossem Effekt!

Als Grundlage dient eine klare Gemüsebouillon, die Sie mit Safran und Weisswein verfeinern. Als Einlage können Sie nach Lust und Laune jedes beliebige Gemüse verwenden. Platzieren Sie die Einlage in den Suppenteller und geben feingeschnittene Rindsfiletscheiben darauf.  Der Effekt dabei ist, dass Sie dann die heisse Bouillon direkt vor dem Gast ein giessen und das Rindsfilet darin leicht gegart wird.

Viel Spass beim Nachkochen!

Holunder Dressing

Gepostet von Stefan Kreuzer am 31.07.2012

Holunder Dressing

 

Für 1,2 Liter

Zutaten:

300g Holunderessig
20g Senf
35g Salz
Schwarzer Pfeffer
Schale und Saft einer Zitrone
40g Holundersirup

Alle oben erwähnten Zutaten zusammen mixen.

 

50g Limonenöl
50g Orangenöl
600g Olivenöl

Mischen und unter der obigen Masse langsam einmischen.

Auf dem Bild serviert mit sommerlichem Blattsalat, Honigmelone und Zuger Kirschen

CU @ AFTERWORK

Gepostet von Jan Ericsson am 17.02.2012

Das CU After Work geht am Donnerstag, 15. März 2012 in seine erste Runde.

Unter dem Motto «Vernetzt ist halb gewonnen» laden wir Sie zum geselligen Netzwerken ins CU Restaurant, Bar & Lounge ein.

Der Eintritt ist frei. Zur Stärkung bieten wir unseren Gästen jeden Donnerstag ein  kostenfreie Tapas von 17.00 bis 19.00 Uhr an.

Networking im privaten und geschäftlichen Umfeld ist in der heutigen Zeit unerlässlich! Wer heutzutage aktiv netzwerkt, verschafft sich dadurch nicht nur berufliche, sondern auch private Vorteile.

Wir freuen uns auf ein aktives Netzwerken, jeden Donnerstag!

Bärlauchschaumsuppe

Gepostet von Stefan Kreuzer am 01.04.2011

Bärlauchschaumsuppe

4 Schalotten fein gehackt
4 EL Butter
1.5 dl Weisswein
1 dl Noilly Prat
6 dl Gemüsefond
3 dl Rahm
weisser Roux zum Eindicken
1 TL Senf mild Salz, Pfeffer

Bärlauch-„crème fraîche“ nach Belieben

Bärlauch-„crême fraîche“

150 gr Bärlauch
250 gr „crême fraîche“
1 TL Zitronensaft  

Die Schalotten in Butter langsam andünsten und anschliessend mit Weisswein und Noilly Prat ablöschen. Das Ganze auf ca. 1/3 einreduzieren und mit Gemüsefond aufgiessen. Den Fond etwas einkochen; danach den Rahm beimischen. Weisser Roux nach Belieben in die leicht kochende Basissuppe einrühren bis Sie die gewünschte Konsistenz erhalten.

Die Suppe durch ein feines Sieb passieren und mit Salz, Pfeffer und Senf nachschmecken.  

Bärlauch-„crème fraîche“

Den Bärlauch gut waschen und trockentupfen. Mit „crème fraîche“ und Zitronensaft in einer Küchenmaschine zu einer cremigen Masse hacken und kaltstellen. Vor dem servieren die Basissuppe erhitzen und nach Geschmack die Bärlauchmasse beigeben und mit eine Stabmixer aufschäumen.  

TIPP: Sie können die Bärlauch-„crème fraîche“ auch gut für ein Risotto verwenden.

Knoblauch-Chiliöl

Gepostet von Stefan Kreuzer am 21.02.2011

Knoblauch-Chiliöl

3-4         Chilischoten getrocknet
2             Knoblauchzehen kleinwürfelig geschnitten
1-2         Rosmarinzweige
1TL         bunte Pfefferkörner
5dl          Olivenöl extra virgin

 

Das Olivenöl auf ca. 60-70°C erhitzen, inder Zwischenzeit die anderen Zutaten in eine geeignete Glasflasche geben.

Das erhitzte Öl in die einzelnen Flaschen füllen. Durch das Erhitzen kann das Öl die Geschmacksstoffe besser aufnehmen. Ihrem Gusto ist die Wahl weiterer Gewürze oder Kräuter freigestellt...

 

TIPP: Das Öl eignet sich sehr gut zum Braten von Fisch oder Fleisch, aber auch zum Tunken mit Brot oder Käse.

 

En guete!

Im Chef’s Blog halten wir Sie regelmässig über alle News im CU Restaurant auf dem Laufenden, informieren über die aktuellen Menus aus unserer Küche und verraten Ihnen spannende Rezepte zum Nachkochen.

Matthias Krause, Küchenchef